Dank an das Garuda Team

An das Team rund um das Arch/Garuda Linux.

Ich hatte aus Neugier vor 11 Jahren eine Linux Ubuntu Distribution ausprobiert, die mir damals NOCH nicht ganz zusagte, aber ich dachte mir halte Linux im Auge und schau mal was die Jahre so bringen werden.

Vor drei Wochen, im neuen Jahr der letzten freien Woche schaute ich mir am TV so einige YouTubes Videos an, (im TV lief nur Dreck) eines war vom MichlFranken wo er über das Garuda Linux berichtete. Bis zu dem Zeitpunkt hatte ich schon diverse Videos über Win11 gesehen und Win11 kotzt mich ehrlich gesagt an, muss ich doch sämtliche Platten ins GPT Formatieren und das mein AMD Ryzen7 1800+ nicht unterstützt wird. Also dachte ich mir lade dir das Linux Garuda runter und probier es aus. Ja ich hab so einige Spiele und Programme zum Laufen bekommen und die ein oder andere Möglichkeit(en) gefunden wie Simplescreenrecorder, vorher unter Windows Ocam.
PS: Baue meine PC-Systeme selbst zusammen.

Mittlerweile habe ich mir meine Garuda Installation nach meinem Geschmack und meinen Bedürfnissen eingerichtet, ich war im Laufe der Zeit zur Schlussfolgerung gekommen das mein Win10 das letzte Windows sein wird, das ich neben Linux nutzen werde. Wenn der Support für Win10 ausläuft, will ich kein Löchriges OS nutzen, wenn ich meine E-Mails lese oder mich bei Amazon und Co einlogge, mit anderen Worten weg von Windoof hin zu Linux. Auch auf meinem ASUS Laptop läuft mittlerweile Garuda, nebenbei gesagt hält jetzt auch der Laptop Akku etwas länger.

Nun zum Ende meines Posts, ich weiß das viele Leute die rund um die Garuda Distribution ihre Freie Zeit und geistige Ressourcen opfern, daher wollte ich mich für eure Mühen bei euch bedanken, ohne euch (das gesamte Team im in und Ausland) wäre ich wohl noch immer ein MS Opfer.

Mit Englisch habe ich es nicht so, wäre gut, wenn ihr meinen Post euren Kollegen im Ausland weitergeben würdet.

Mit freundlichen Grüßen
Zack

6 Likes

Hey Zack :slight_smile:
Willkommen im Garuda Forum und danke für das Lob im Namen des Teams :grin:
Echt gut, dass du alles ans Laufen bekommen hast - so soll es sein!

Sowas freut sehr zu lesen, immerhin ist es eine Bestätigung dafür nicht allzu viel falsch gemacht zu haben :stuck_out_tongue: Falls dir langweilig wird, einfach mal gucken was man noch alles so mit Linux machen kann. Verglichen mit Windows sind die Möglichkeiten doch fast endlos :smiley:
Wenn du Vorschläge oder Anregungen hast, immer her damit. Wenn möglich können wir gucken wie das Ganze umsetzbar ist :slight_smile:
Würde an der Stelle mal sagen, noch viel Spaß mit Garuda! :wink:

5 Likes

Danke, ich arbeite mich da noch ein, so wie damals zu WIndows Zeiten mit 98/WIn2000, eigentlich geht alles wie es soll, auch druckt mein HP Deskjet 3524 Drucker wieder. Das einzige, was mich im Moment noch stört, ist ein Grafiktreiber der die RX6900XT besser unterstützt, da die Neuauflage von COD MW und vor allem COD Ghost läft nicht ganz so flüssig, habe es nur bedingt hinbekommen das es einigermaßen läuft.
Habe von meiner Garuda Installation mit Clonezilla noch zwei Klone gemacht. Was ich besonders gut gelöst finde, ist das KDE Connect, ich habe mein Oukitel WP15 mit dem PC verbunden und auch das Daten versenden in beide Richtungen geht einwandfrei.
WO es bei mir noch hakt, ist wie man Dateien installiert, nachdem man das Paket heruntergeladen hat. Aber AMD unterstützt ja das Arch Linux nicht, soweit ich erfahren habe.
Was ich persönlich eine Schweinerei finde, ist das verhalten EA gegenüber Linux User die wegen DXVK und Wine als Cheater gebrandmarkt werden. Zum Glück spiele ich mehr Singleplayer, wenn ich mal nicht mit dem E-Fatbike unterwegs bin.

1 Like

Hallo und willkommen :slight_smile:

Du meinst Programme?
Ohne Details kann dir keiner helfen. Aus dem Internet, von Gitlab oder Github?
Das allermeiste installiert man einfach über pacman im terminal/konsole oder mit octopi.
Gibt noch mehr Möglichkeiten ...

1 Like

JA meinte Programme, hatte mal versucht unter Garuda Openoffice zu installieren, sowie die AMD Treiber von deren HP. Octopi nutze ich ja, habe auch da das ein oder andere Tool gefunden, auch weiß ich jetzt auch wie ich mir die Graka Treiber auflisten kann, dank dem Wiki Arch.
Habe auch mal auf dem Laptop das Deepin von den Chinesen installiert, aber das ist nichts für mich, eher was für Ältere die WIndows gewohnt sind und für Schüler die von WIndows auf Linux umsteigen wollen. Deepin bietet nicht so viel Config Möglichkeiten wie andere Linux Distributionen. Da WIn10 Pro noch 3 Jahre Updates bekommt, habe ich ja noch viel Zeit und bis dahin wird es auch die ein oder anderen Optimierungen in Sachen RX6900XT geben. Auch habe ich herausgefunden, woran es lag, dass ich auf den anderen Festplatten keine Schreibrechte unter Linux hatte, auch das ist längst gelöst.

sudo pacman -Syu libreoffice-fresh

In der konsole, enter

Treiber etc. unter Linux nie aus dem Netz installieren.

Und mal

pacman -Qi printer-support

checken.

Ich bin kein Drucker Fan :wink: und HP hat gefühlte Millionen davon :smiley:

2 Likes

Danke, dir. Die HPLIP Treiber sind drauf, OpenOffice werd ich mal drauf machen. Danke nochmals.

Ups, hab jetzt erst gesehen das es LibreOffice ist, egal.

So, heute wieder nach der Arbeit Updates gemacht, hatte wohl dasselbe Problem mit einer Datei namens Jack/2 hab die Problemdatei runtergeworfen und konnte problemlos die Updates aufspielen, danach chatte ich WIne nicht mehr gehabt, aber auch das hab ich in den Griff bekommen, indem ich die Datei, die ich runtergeworfen hatte wieder Reinstallierte, danach konnte ich wieder WIne installieren über Garuda Games, jetzt läuft wider alles.
Einen schweren Kopf hatte ich mir nicht gemacht, hab ja zwei Klone auf lager.
Bei dem ganzen durcheinander kann ja mal was bei einem Update oder auch beim Update-Prozess etwas schieflaufen, war bei mir das zweite Mal, vor ne Woche waren es drei Dateien im selben Ordner, dies löste ich über dem Garuda Asistant die Systemaktualisierung benutzt hatte.

Eine Frage am Rande, werden eventuelle Fehler bei einem Update unerwartet auftreten später behoben, oder sollte man lieber eine Woche warten und dann erst das Update machen?
PS: Besteht die Möglichkeit via PayPal einige € Spenden um die Entwicklung vom Garuda Linux zu unterstützen? Wäre meiner Meinung nach nur Fair.

Grüße und gute Nacht
Zack

1 Like

So mag ich es, Selbsthilfe ist, was die Würze an Linux ausmacht. Ist wie Kreutzworträtsel lösen nur spannender :slight_smile:


Ja, sind ja tausende helfende Hände am Werk. Im Notfall snapshot wiederherstellen und abwarten und hier nachlesen/fragen.

Ja, die Möglichkeit gibt es seit einiger Zeit :slight_smile:

Grüße zurück und schon mal ein schönes Wochenende :smile_cat:

4 Likes

Ah gut, :grinning: dann kann man ja euer Projekt finanziell etwas unterstützen, wie wäre es mit einem abgesicherten (Update Modus mit zugriff auf TImeshift), wo nur das wichtigste geladen wird, sodass (auch schwierige) Updates zu meistern sind.
In der Meldung stand ja was das Problem ist, also weg damit, update durchziehen und fertig. Nun fasst Fertig, WIne war futsch und der Haruna Videoplayer ebenfalls, hat mich aber nicht gewundert, wurde ja bei der Deinstallation darauf hingewiesen das die Datei von anderen Anwendungen benötigt wird, auch ein amdvulkan Treiber war futsch.
Werd das mal bei dem anderen Clonen wiederholen, sollte der Fehler nicht längst behoben worden sein. Gehe mal von aus das da ein Schreibschutz nicht aufgehoben worden war und daher das Update einen Konflikt mit der Besagten Jack Datei hatte, oder sie war vom OS in Benutzung (im Speicher/RAM) und daher konnte das Update nicht gehen.
Gibt viele Möglichkeiten.
Der Umstieg auf das Garuda Linux macht ja auch Fun, weil man was Neues zu tun und zu probieren/konfigurieren hat.

SO, habe soeben eine monatliche Spende über PayPal eingerichtet.

3 Likes